Lippe Wissen und Wirtschaft
 

Fokus

Museumsrunde 2022

Veränderung vorantreiben

30. Mai 2022: Endlich wieder Museumsrunde!

Die größte Veranstaltung für den Transfer zwischen Wirtschaft und Wissenschaft in Lippe konnte nach zwei Jahren Corona-Pause wieder stattfinden. Und das stieß auf reges Interesse. Zum 35. Mal trafen sich mehr als 250 Führungskräfte aus lippischen Unternehmen, Professor:innen der Technischen Hochschule Ostwestfalen-Lippe (TH OWL) sowie Vertreter:innen aus Politik und Verwaltung. Bei sonnigem Wetter herrschte eine gelöste Atmosphäre in der Gaststätte „Im Weißen Ross“ im LWL-Freilichtmuseum Detmold. Für die gute Stimmung sorgten lockere Talkrunde, interessante Vorträge und die Möglichkeit, sich endlich wieder persönlich auszutauschen. Talkrunde und Vorträge der Museumsrunde orientierten sich in diesem Jahr am Motto der Sonderausstellung: „under construction“. Volker Steinbach, Präsident der Industrie- und Handelskammer Lippe zu Detmold, sprach sich dafür aus, dass Unternehmen sich an die veränderten Rahmenbedingungen anpassen müssen und sich noch stärker einbringen sollten, um dem Klimawandel zu begegnen:

„Die Corona-Krise sowie der Krieg in der Ukraine hat die weltweiten Lieferketten empfindlich gestört. Um künftig besser gerüstet zu sein, bedarf es einer stärkeren Unabhängigkeit der lippischen Unternehmen. Dies gilt auch für die Energieversorgung: Und den Klimawandel werden wir nur aufhalten, wenn wir schneller umsteuern. Dazu brauchen wir innovative Lösungen für eine CO2-neutrale Wirtschaft“. Erstmalig wurde auch der Transferpreis der TH OWL bei der Museumsrunde vergeben. Dieser ging an Professor Guido Falkemeier.

 

   

Die aktuelle Ausgabe zum Durchblättern