Lippe Wissen und Wirtschaft
 

Klima & Energie

OWL-Klimainitiative wächst

Der Mitte April gegründeten OWL-Klimainitiative „gemeinsam klimaneutral 2030“ haben sich mittlerweile 41 Vorreiterunternehmen aus OWL angeschlossen. Sie alle eint das Ziel, bis zum Jahr 2030 am Standort klimaneutral wirtschaften zu wollen. Das haben sie in einer Selbstverpflichtung erklärt. Die OWL-Klimainitiative ist offen für weitere Unternehmen.

Die Mitglieder der Klimainitiative verpflichten sich, jährlich Daten zu ihrer Treibhausgasemissionen abzugeben, die durch zugekaufte Energie und die Tätigkeiten am Standort entstehen (Scopes 1 und 2 des Greenhouse Gas Protocol). Emissionen in der vor- und nachgelagerten Wertschöpfungskette (Scope 3) können freiwillig einbezogen werden. Die Daten werden aggregiert als Gesamtbilanz der Initiative veröffentlicht.

Im Gegenzug dürfen die Mitglieder das Logo der Initiative für die allgemeine Unternehmenskommunikation nutzen und auf Wunsch an einem Benchmarking teilnehmen.

Die IHKs Lippe und Ostwestfalen erwarten, dass sich aus der Klimainitiative ein lebendiges Netzwerk entwickelt. „Wir wollen in einem ersten Treffen Mitte August mit den Mitgliedern die weiteren Schritte und die künftige Zusammenarbeit abstimmen“, kündigt Matthias Carl, stellvertretender Geschäftsführer bei der IHK Lippe, an.

Weitere Unternehmen, die den Klimaschutz in OWL aktiv vorantreiben wollen, sind willkommen. Die Mitgliedschaft in der Klimainitiative ist kostenfrei.

   

Die aktuelle Ausgabe zum Durchblättern