Lippe Wissen und Wirtschaft
 

OWL und mehr

Kreativwirtschaft in OWL

Das neue Gebäude der Technischen Hochschule Ostwestfalen-Lippe an der Bielefelder Straße in Detmold ist eröffnet worden und bietet hochmoderne Studios sowie Medienlabore und ermöglicht es, innovative digitale Medienprodukte zu erstellen.

Möglich war die Realisierung durch die Unterstützung des Landes NRW, das mit rund 10 Millionen Euro 60 Prozent der jährlichen Mietkaufkosten des Neubaus Medienproduktion übernimmt.

Direkt nebenan entsteht nun auch das KreativInstitut.OWL, in dem die TH OWL, die Hochschule für Musik Detmold und die Universität Paderborn an Zukunftstechnologien für Wirtschaft, Gesellschaft und Wissenschaft arbeiten werden. Mit Hilfe des aus Landesmitteln geförderten Instituts soll die Anwendungsforschung verstärkt und der Transfer von Ergebnissen und Kooperationen in die Kultur- und Kreativwirtschaft stark ausgebaut werden. Mit innovativen Instrumenten wie Virtual und Augmented Reality sowie Musik- und Filminformatik wollen Forscher:innen mit Kreativschaffenden zusammenarbeiten und so die Branche nachhaltig stärken.

Der IHK-Arbeitskreis LippeKreativ trifft sich am 12. September um 16 Uhr in den neuen Räumlichkeiten und erhält einen Einblick in das Institut und das gemeinsame Wirken.

 

   

Die aktuelle Ausgabe zum Durchblättern