Lippe Wissen und Wirtschaft
 

IHK-Inside

Controller-Stammtisch trifft sich

Seit mehr als 60 Jahren sorgen Produkte von Stührenberg, dank innovativer Verkehrstechnik, auf vielen Straßen für Ordnung. Als mittelständisches Unternehmen ist Stührenberg über die Grenzen Deutschlands hinaus tätig.

Geschäftsführer Carsten Fischer hat in seiner Unternehmenspräsentation die Kompetenzen für die Leistungserstellungsprozesse konkretisierte. Die technischen Ansprüche an Signalanlagen haben sich im Laufe der Zeit vollständig geändert. Glühlampen werden durch hochwertige LED-Leuchten entsprechend den energetischen Anforderungen ersetzt. Des Weiteren sind Signalanlagen Bestandteil intelligenter Leitsysteme.

Oliver Brinkmann (Teamleiter Controlling) stellte im Fachvortrag zum Thema Controllingprozesse die vielfältigen Tätigkeiten im Bereich der Auftragsgewinnung und Bearbeitung aus dem öffentlichen Sektor vor. Durch die geänderten technischen Ansprüche stellt der Preis nicht das einzige Entscheidungskriterium für die Vergabe eines Auftrages durch Kommunen dar.

Ein weiterer Aspekt, der die Innovationserfordernisse der Signalanlagen darstellt, ist das autonome Fahren. Dieses birgt nicht nur technische sondern auch ethische Herausforderungen. Brinkmann brachte den ca. 20 Teilnehmenden diesen Zukunftstrend der Mobilität näher.

Eine Diskussion unter den Teilnehmenden hat gezeigt, dass das autonome Fahren keine leichte Kost ist. Einschätzungen sind so unterschiedlich wie bei vielen Themen der Digitalisierung.

Zum Abschluss wurde die langjährige Mentorin des Controller-Stammtisches, Maria Klaas, verabschiedet. „Sie hat das Controller-Geschehen stets mit Offenheit, Herz und Verstand begleitet“, wie der Vorsitzende Gerald Thier-Jörg hervorhob. Als neuer Betreuer der Controller wurde Bernd Peter, selbst Leiter Finanzen der IHK Lippe, herzlich begrüßt.

   

Die aktuelle Ausgabe zum Durchblättern