Lippe Wissen und Wirtschaft

Anzeigenthemen

46,5 % der Unternehmen in Deutschland nutzen Cloud Computing

46,5 % der Unternehmen in Deutschland nutzen die Cloud Computing-Technologie derzeit für ihre Geschäftsprozesse. 11,1 % planen ihren Einsatz. Weitere 18,2 % aller befragten Firmen diskutieren über eine Einführung. „Cloud Computing hat sich offenbar in Unternehmen in Deutschland als wesentlicher Bestandteil der modernen IT-Infrastruktur etabliert“, sagt Branchenexpertin Anna Wolf vom ifo Institut. Beim Cloud Computing werden IT-Ressourcen wie Software, Speicherplatz und Rechenleistung über das Internet zur Verfügung gestellt. Die Technologie wird eingesetzt, um Geschäftsabläufe zu optimieren.

Die Frage nach der Einstellung zur Cloud Computing-Technologie wurde vom ifo Institut im Auftrag des Hanseatic Blockchain Institute e.V. im Juni 2023 bei den ifo Konjunkturumfragen erhoben. ifo Konjunkturumfragen basieren auf ca. 9.000 monatlichen Meldungen von Unternehmen des Verarbeitenden Gewerbes, des Dienstleistungssektors, des Handels und des Bauhauptgewerbes. Die Ergebnisse berechnen sich auf Basis der gewichteten Anteile der Unternehmen, die auf die Antwortoptionen „im Einsatz“, „geplant“, „diskutiert“ und „kein Thema“ der entsprechenden Frage in der ifo Konjunkturumfrage entfallen.
Der Dienstleistungssektor ist Vorreiter beim Cloud Computing: 49,0 % der Dienstleister setzen Cloudanwendungen ein. Auch im Verarbeitenden Gewerbe greifen viele Unternehmen auf Cloud Computing zurück (48,7 %). Die größte Verbreitung hat die Technologie innerhalb des Verarbeitenden Gewerbes in der Pharma- und Automobilindustrie. Zwar ist Cloud Computing immer noch überwiegend bei Großunternehmen im Einsatz. Doch auch bei kleinen und mittleren Unternehmen beläuft sich dieser Anteil auf immerhin 38,7 %. 

© ifo Konjunkturumfragen, Juni 2023

   

Die aktuelle Ausgabe zum Durchblättern