Lippe Wissen und Wirtschaft

Anzeigenthemen

W. u. H. Fernholz GmbH & Co. KG schafft nachhaltige Transparenz mit MODUS Consult

Die W. u. H. Fernholz GmbH & Co. KG, ein mittelständischer Kunststoffverpackungshersteller, hat sich erfolgreich den Herausforderungen einer nachhaltigen Wirtschaft gestellt. Mit innovativen Produkten wie dem Desto®-Becher, der Kunststoff und Papier kombiniert, und dem effizienten In-Mould-Labeling-Verfahren zeigt das Unternehmen sein Engagement für Ressourcenschonung und Kreislaufwirtschaft.
Am Standort Meinerzhagen und einem weiteren in Schkopau betreibt Fernholz mit 220 Mitarbeitern seine Produktionsanlagen im Dreischichtbetrieb. Flexibilität und kurzfristige Lieferfähigkeit sind essenziell, um den Bedarf der Nahrungsmittelindustrie zu decken, so IT-Leiter Felix Wiese.

Effizienzsteigerung mit durchgängiger Informationslogistik: Die Einführung von Microsoft Dynamics 365
Um diese Anforderungen zu bewältigen, implementierte Fernholz Microsoft Dynamics 365 Business Central mit einer Branchenerweiterung von MODUS Consult aus Gütersloh. Herausforderungen waren die Anbindung des MES-Systems Hydra, die Umstellung auf Scanner im Lager, die Regranulierung von Stanzgittern und Randbeschnitten sowie die Lagerregulierung der Silobestände und die Rückverfolgbarkeit auf Chargenebene.
Ein Schlüsselvorteil ergab sich aus der dezentralen Etikettierung in der Logistik, was Zeit spart und Fehler reduziert. 

Von der Planung zum Erfolg: Herausforderungen und Meilensteine des Projekts
Der Abschluss des Projektes im April 2023 und ein reibungsloses Update im Herbst 2023 bestätigten den Erfolg. Mit Power BI, integrierter Kostenrechnung und einem Belegdesignmodul hat Fernholz seine Systemlandschaft modernisiert und ist nun unabhängiger von externer Hilfe.
Herr Wiese resümiert: „Ein detaillierter Plan und eine enge Zusammenarbeit mit MODUS Consult waren der Schlüssel zum Erfolg. Wir haben nichts dem Zufall überlassen.“

   

Die aktuelle Ausgabe zum Durchblättern